IBEDA-Sicherheitseinrichtungen (Flammenrückschlagsicherungen mit Flammensperre)

Flammenrückschlagsicherungen

Flammenrückschlagsicherungen

Explosionsschutzsicherungen

Flammenrückschlagsicherungen Gasrücktrittsicherungen Explosionsschutzsicherungen

Für Einzelflaschenanlagen, Entnahmestellen und Verteilungsleitungen
Typ: SRT, DGN, DG91N, DEMAX

Weiterlesen...

Gasrücktrittsicherungen für Stadt-, Fern-, Erd- und Flüssiggas
Typ: GRS91, SIMAX RS

Weiterlesen...

Absicherung am Flaschendruckminderer oder Entnahmestellendruckminderer
Typ: DS1000 und DS2000

Weiterlesen...

Sicherheitseinrichtungen DIN EN 730-1 / ISO 5175-1

IBEDA entwickelt und fertigt ein umfangreiches Produktprogramm an Sicherheitseinrichtungen (Flammenrückschlagsicherungen mit Flammensperren). In der DIN EN 730-1 sind die Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen beschrieben. Alle von IBEDA hergestellten Sicherheitseinrichtungen werden einer Funktionsprüfung und Dichtheitsprüfung nach der Fertigung unterzogen. IBEDA-Sicherheitseinrichtungen (Flammenrückschlagsicherungen) sind durch führende Prüfinstitute, wie der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) sowie der amerikanischen UL, geprüft. Diese Sicherheitseinrichtungen (Flammenrückschlagsicherungen) mit Mehrfachfunktion bieten durch die Flammensperre, in Verbindung mit dem Gasrücktrittventil, optimalen Schutz gegen Flammenrückschlag und Gasrücktritt. Die Flammensperre schützt dabei das Gasrücktrittventil, so dass auch nach einem Flammenrückschlag noch sicher Gasrücktritt verhindert wird. Die Sicherheitseinrichtungen (Flammenrückschlagsicherungen) können für viele Gase, Brenngase wie Acetylen, Wasserstoff, Ethen, Erdgas, Propan, Propylen und Butan, sowie für Sauerstoff und Druckluft eingesetzt werden.

Sicherheitseinrichtungen (Flammenrückschlagsicherungen) mit Mehrfachfunktion sind neben einer Flammensperre mit mindestens einem weiteren Sicherheitselement ausgestattet.

Auszug der wichtigsten IBEDA-Sicherheitseinrichtungen:

Sicherheitseinrichtung mit Mehrfachfunktion

IBEDA-Sicherheitseinrichtungen

Sicherheitselemente Flammenrückschlagsicherung

SRT, DGN, DG91N, DEMAX

GRS91, SIMAX RS

DS1000, DS2000

Gasrücktrittventil yes yes yes
Flammensperre yes yes yes
Temperaturgesteuerte Nachströmsperre yes yes
Druckgesteuerte Nachströmsperre yes

Funktionsweise von Sicherheitseinrichtungen

Die IBEDA-Sicherheitseinrichtungen verhindern zuverlässig:

  • Eintritt von Luft oder Sauerstoff in die Verteilungsleitung oder Einzelflasche
  • Flammendurchschlag
  • die weitere Gaszufuhr bei einem Nachbrand
Druckgesteuerte Nachströmsperre (PV) No. 1

Druckgesteuerte Nachströmsperre (PV)

  • Die druckgesteuerte Nachströmsperre unterbricht die weitere Gaszufuhr bei auftretenden Druckstößen.
  • Die Gaszufuhr kann manuell wieder freigegeben werden.

IBEDA Sicherheitseinrichtung

Gasrücktrittventil (NV) No. 2

Gasrücktrittventil (NV)

  • Das Gasrücktrittventil verhindert sicher die Gemischbildung.
  • Das Gasrücktrittventil lässt Gas nur in eine Richtung strömen.
Flammensperre No. 3

Flammensperre (FA)

  • Die Flammensperre verhindert einen Flammendurchschlag.
  • Die Flammensperre kühlt die auftreffende Flammenfront unter die Zündtemperatur.

Nachströmsperre

No. 4

Thermische Nachströmsperre (TV)

  • Die thermische Nachströmsperre löst vor Erreichen einer vorbestimmten Temperatur aus und unterbricht den weiteren Gasfluß.
  • Die thermische Nachströmsperre verhindert die unzulässige Erwärmung der Sicherheitseinrichtung.

Funktionen von IBEDA-Sicherheitseinrichtungen (Flammenrückschlagsicherungen)

Sicherheit gegen Gasrücktritt

Das Gasrücktrittventil der Sicherheitseinrichtung verhindert sicher schleichenden oder schlagartigen Gasrücktritt von Luft oder Sauerstoff in die Verteilungsleitung oder Einzelflasche.

Sicherheit gegen Flammendurchschlag

Die Sicherheitseinrichtung ist mit einer gesinterten Chrom-Nickel-Stahl-Flammensperre ausgestattet und hält einen von der Gasausgangsseite kommenden Flammenrückschlag auf und kühlt die Flamme unter die Zündtemperatur ab, sodass das Gas auf der Zuströmseite nicht gezündet werden kann.

Sicherheit gegen Nachbrand

Die temperaturgesteuerte Nachströmsperre der Sicherheitseinrichtung besteht aus einem federbelasteten Ventil, welches durch ein Schmelzlot in Offenstellung gehalten wird. Bei unzulässiger Erwärmung der Sicherheitseinrichtung durch Flammenrückschläge oder Nachbrand schließt das Ventil automatisch und verhindert somit das Nachströmen von Acetylen.